Start  |  Lösungen  |  Papiermaschine

Aktive Schwingungsbekämpfung für Papiermaschinen

Papierproduktion auf höchstem Niveau von Qualität und Wirtschaftlichkeit ist eine anspruchsvolle Aufgabe. In Anlagen von bis zu 300 Metern Länge wird mit Bahnbreiten von 12 Metern und Bahngeschwindigkeiten von zum Teil weit über 100 km/h hauchdünnes Papier mit feinster Oberflächengüte produziert, geschnitten oder aufgewickelt. DetailbildPapierveredelung im Kalander (Voith) Eine der größten Herausforderungen sind dabei die mit hohen Drehzahlen rotierenden Komponenten wie Kalanderwalzen, Wickler oder Rollenschneider. Unvermeidlich sind diese Bauteile sehr anfällig für Schwingungsanregungen aus dem Betrieb – und zugleich müssen sie für höchste Qualität absolute Präzision in Rundlauf und Laufruhe bereitstellen. Jederzeit und unter allen Betriebsbedingungen.

ERAS hat für die unterschiedlichsten Teilsysteme in der Papierproduktion eine Palette leistungsfähiger Lösungen entwickelt – jede so individuell wie die Herausforderung, die sie zu meistern hilft. Allen Lösungen ist eines gemeinsam: sie arbeiten aktiv, selbst anpassend und autonom. Das heißt: zuverlässige Schwingungsbekämpfung für Qualität und Wirtschaftlichkeit auf höchsten Niveau.

Daten und Fakten in Kürze

•  Schwingungskompensation z. B. bis 1.000 Hz in Kalandern

•  Schwingungskompensation z. B. um 20 Hz bei Rollern

•  Unterschiedliche Aktuatorik für alle Schwingwege und Frequenzen

•  Aktuatorkräfte einzeln bis 15.000 N (und Vielfache davon)

•  Volle Anlagenintegration aller Komponenten und Funktionen

•  Standzeitenverlängerung typisch z. B. bis Faktor 4 bei Kalandern

•  Steigerung der Produktivität typisch bis zu 30 %

•  Unterschiedliche Monitoring- und Fernwartungsoptionen

Weitere Informationen

•  Sonderseite zum Thema
Kalander-Barring

•  Artikel "Kalanderwalzen-Barring" im Voith-Paper Hausmagazin 28/09

©  ERAS GmbH  1994 - 2018       |       Kontakt       |       Impressum       |       Rechtliche Hinweise