Start  |  Lösungen  |  Motorlager

Aktive Lagerung von Großmotoren

Unerwünschter Nebeneffekt beim Betrieb von Motoren ist die Einleitung der entstehenden Kräfte in die umgebende Struktur. Körperschall führt häufig zu verstärkten maschinellen Verschleißerscheinungen, darüber hinaus kommt es zu Vibrationen, die vom Menschen als störend empfunden werden. Eine gute Grundisolation im höheren Frequenzbereich kann mithilfe konventioneller Maßnahmen zur Verringerung des Schwingungseintrags erreicht werden. DetailbildVibraLock®-Aktuatorik Einschränkungen des Komforts, wie sie vor allem durch Schwingungen in den tieferen Frequenzbereichen bewirkt werden, sind jedoch nur mit einer aktiven Schwingungsreduktion effektiv zu beheben. Hier bewirkt die VibraLock®-Technologie von ERAS eine gezielte und nahezu vollständige Auslöschung störender Schwingungs- anteile. Die VibraLock®-Aktuatorik leitet dafür zusätzliche Schwingungen in die Struktur ein, die dann die Störanteile überlagern und gleichsam blockieren. Eindrucksvolles Beispiel ist die erfolgreiche Umsetzung an einem MAN-Schiffsdiesel: Hier führt die aktive Motorlagerung mithilfe des VibraLock®-Systems zu signifikanter Absenkung des Körperschalleintrags in die Schiffsstruktur und somit zu einer deutlichen Verbesserung des Komforts für Passagiere und Besatzung.

Daten und Fakten in Kürze

•  Komfortverbesserung durch Schwingungs- und Schallreduktion

•  Applizierbar für unterschiedliche Motortypen und -leistungsklassen

•  Schwingungsreduktion in den ersten Motorordnungen

•  Reduktion der Krafteinleitung zwischen 10 und 50 Hz

•  Langjährig erprobte und bewährte VibraLock®-Technologie

•  Innovatives Aktuatorkonzept zur Minimierung hoher Störkräfte

Weitere Informationen

•  Unsere Veröffentlichung zum Thema Aktive Motorlagerung

•  Details zur VibraLock®-Technologie im Bereich Produkte

©  ERAS GmbH  1994 - 2018       |       Kontakt       |       Impressum       |       Rechtliche Hinweise