Aktive Schwingungsisolation für den Rettungstransport

Rettungstransporte stehen unter sehr gegensätzlichen Anforderungen: einerseits sollen Patienten so schnell wie möglich ein Krankenhaus erreichen. DetailbildAktiver Tragentisch: mehr Schutz für große und kleine Patienten Andererseits darf der schnelle Transport nicht seinerseits zu einer Gefahr für den Patienten werden. Genau das ist aber heute noch viel zu oft der Fall. Insbesondere bei Neugeborenen können Fahrbahnstöße während der Rettungsfahrt Ursache für schwere zusätzliche Komplikationen und Transporttraumata sein. Konventionelle Rettungsfahrzeuge können diese Problematik nicht umgehen, denn eine patienten- freundliche weiche Federung des Fahrzeugs läßt keine sichere schnelle Fahrt mehr zu. Den Ausweg bietet der Aktive Tragentisch von ERAS. Der Aktive Tragentisch verbindet die Trage mit dem Patienten über ein aktives Schwingungsisolationssystem mit dem Fahrzeugboden. Das System hält Stöße und Schwingungen während der Fahrt weitgehend vom Patienten fern – automatisch, intelligent und viel wirksamer, als alle konventionellen Federungen.

Daten und Fakten in Kürze

•  Verringerung der Schwingungs- belastung um bis zu 96%

•  Signifikat erhöhte Patienten- sicherheit beim Transport

•  Verminderung des Risikos ernster Transport-Taumata

•  Systeme für Notarztwagen und BNAW-Fahrzeuge verfügbar

•  Volle Kompatibilität mit der 12-Volt-Fahrzeugelektronik

•  Praxiserprobte Technologie: in hunderten Einsatzfahrten bewährt

©  ERAS GmbH  1994 - 2018       |       Kontakt       |       Impressum       |       Rechtliche Hinweise